Miss Minze

Ein Garten- & Geschichtenblog

Meine ersten Blumenzwiebeln sind im Boden: Traubenhyazinthen

Puh, die Hitze hält an. In den vergangenen Wochen war es so heiß, dass ich mir gar nicht getraut habe, irgendeine Pflanze in den Boden zu setzen. Schließlich kommt man dann mit dem Gießen gar nicht mehr hinterher. Der Boden ist staubtrocken!

Allerdings ist es jetzt wirklich an der Zeit, Blumenzwiebeln zu setzen
Zumindest steht in meinem Gartenratgeber, dass die meisten Blumenzwiebeln bis September gepflanzt werden sollten. Bei einigen wenigen (wie Tulpen) kann man sich auch bis Oktober noch Zeit lassen.

Also habe ich mich gestern erstmals in meinem Leben daran gemacht, kleine Löcher zu graben, um Blumenzwiebeln darin zu versenken. Genauer: Traubenhyazinthen.

Traubenhyazinthe [Muscari]: Standort & Boden(-verhältnisse)

  • anspruchslos an den Boden
  • verträgt viel Wurzeldruck
  • liebt Sonne, verträgt aber auch Halbschatten
Traubenhyazinthen pflanzen

Schön blau: die Traubenhyazinthe in voller Blüte

Drei Fakten, die mein Herz höher schlagen lassen, denn mein Gartenboden ist karg. Dennoch herrscht viel Wurzeldruck von den umliegenden Kiefern und Robinien, ganz zu schweigen von den wilden Bormbeersträuchern, die sich wie Unkraut ausbreiten. Volle Sonne habe ich hier allerdings kaum, dafür umso mehr halbschattige Bereiche.

Warum gerade Traubenhyazinthen? -Ich mag ihr sattes Blau und die filigrane Gestalt. Echte Hyazinthen hätte ich ja auch gerne, doch für die ist es längst zu spät: Ihre Zwiebeln werden im Frühjahr gepflanzt!

Traubenhyazinthen pflanzen

Viel gibt es nicht zu beachten. Die Zwiebeln müssen nur 5-10 cm tief gelegt werden. Sie sollten in Tuffs gepflanzt werden, d.h. in eng gepflanzten Gruppen zusammenstehen. (Ich habe sie allerdings einzeln gesetzt.) Erde drauf und etwas anfeuchten: Fertig.

traubenhyazinthen pflanzen

Ganz schön kleine Zwiebeln hat die Traubenhyazinthe.

In einem Ratgeber habe ich zudem gelesen, dass es sinnvoll sein kann, die Blumenzwiebeln in Pflanzkörbe aus Draht zu setzen, damit sie vor Angriffen der Wühlmaus geschützt sind.

Auf einen solchen Drahtkorb habe ich verzichtet. Ich denke, dass in meinem Garten Würmer, Käferlarven, Schnecken und Asseln das größere Problem darstellen. Von meinen 50 Bohnen zum Beispiel, die ich im Frühjahr in die Erde steckte, sind sage und schreibe zwei gekeimt 🙁  Mein selbstgebautes Zelt aus Bohnenranken ist somit ein frommer Wunsch geblieben.

Mal schauen, wie viele Traubenhyazinthen nächstes Frühjahr noch übrig sind… Ich halte euch auf dem Laufenden!

Was sonst noch schiefgehen könnte:

Die Blumenzwiebeln habe ich für kleines Geld im Discounter gekauft. Ob die Qualität stimmt? -Wir werden sehen. Auch sollten die Blumenzwiebeln eigentlich im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden. Bei mir hingegen lagen sie zwei Wochen vorm Haus herum, bis ich mich endlich dazu entschlossen habe, sie zu setzen. Oh-oh.

Na ja, es sind ja 50 Stück im Beutel. Das erhöht die Chance auf Blüte im Mai 2017! Wenn es soweit ist, gehe ich auch näher auf die Pflege der Traubenhyazinthe ein.

MM


P. S.: Sie sind alle völlig problemlos gediehen, im Folgejahr auch! Seitdem habe ich noch viele andere Blumenzwiebeln in den Boden gesetzt, Tulpen zum Beispiel, Narzissen und „richtige“ Hyazinthen. Über die Ausbeute kann ich nicht klagen: Mindestens 80% der Blumen sind im Frühling gediehen.

2 Kommentare

  1. Traubenhyazinthen vermehren sich auch über die Samen – da brauchen sie aber lang, bis sie blühen, weil sie sich so aufs Zwiebelbilden konzentrieren : ) Hah, ich stell‘ mir sowas immer menschlich, bildlich vor.
    Aber ich hab Zeit, hab die Samen im Frühjahr gesammelt und bringe sie im Frühjahr in die künftig (in zehn Jahren? ; ) bunt blühende Blumenwiese aus.

    • Miss Minze

      21/09/2016 at 12:24 pm

      Das heißt, irgendwann brauche ich also gar keine Zwiebeln mehr zu setzen, weil sich die Blümlis ja schon selbst ausgesät haben! Wie praktisch.
      LG Miss Minze

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 Miss Minze

Theme von Anders NorénHoch ↑