Miss Minze

Ein Garten- & Geschichtenblog

Familiengarten: naturnahes Spielen & Entdecken

Achtung! Wir haben jetzt einen Pool. Genau so ein kreisrundes, Chlorwasser-gefülltes Ungetüm, das ich mir nie anschaffen mochte, weil ich mir den Garten nicht verschandeln wollte. Seit einer Woche also steht dieses Ding genau vor unserer Terrasse – und bereichert unseren Garten sogar!  Nicht dass unser Plastikbecken sonderlich schön wäre, nein, aber es macht unsere Kinder und deren Freunde unheimlich glücklich.… Vollständiger Artikel

Günstige Terrasse gesucht!

Ein Argument für den Hausbau bzw. -kauf lautet: Du steckst dein Geld in die eigene Immobilie, statt es einem gierigen Vermieter in den Rachen zu werfen. Das Haus als Sparbüchse. Logisch.

Mittlerweile kommen mir jedoch Zweifel am Wahrheitsgehalt der o.g. These. Unser Haus entpuppt sich als reine Geldverbrennungsmaschine. Plötzlich haben wir immense Ausgaben, die wir als Mieter nie tätigen mussten:

Fangen wir an mit der Bepflanzung unseres noch nicht vorhandenen Gartens, übrigens eine Endlosgeschichte.… Vollständiger Artikel

Brauche ich eine Terrasse?

Ein Haus ohne Terrasse wirkt unvollständig. Zumindest kam es mir damals so vor, als wir unser Haus bezogen haben und feststellten, dass der Bauträger keine Terrasse dazugebaut hatte. War im Preis schlicht nicht inbegriffen (blöd nur, wenn man den Kaufvertrag nicht richtig liest…).

Fortan lebten wir also  ohne Terrasse. Das geht bis heute erstaunlich gut.… Vollständiger Artikel

Bambus als Sichtschutz: ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang

Wie bin ich nur auf Bambus gekommen? -Ich weiß es nicht mehr. Vielleicht, weil ich alles mag, was üppig wächst? Anfangs wollte ich jedenfalls gar keinen Bambus pflanzen. Es hieß, er brauche wahnsinnig viel Wasser und bestenfalls nährstoffreiche Erde. Beides ist in meinem Garten Mangelware. Der Boden hier könnte kaum sandiger sein.… Vollständiger Artikel

So viele Bäume hier, aber keiner gehört mir

Wie bereits berichtet, wohne ich mitten im Wald, genau genommen im Kiefernwald. Für die Häuser im Ort wurden natürlich fast alle Bäume gerodet, doch ringsum befinden sich Kiefern ohne Ende. Welch Ironie also, dass mein Grundstück so kahl ist. Auf die Baumfällungen hatte ich leider keinen Einfluss. Die haben stattgefunden, als wir unseren Wohnort nicht mal dem Namen nach kannten.… Vollständiger Artikel

Tempelhofer Weg

Nach und nach habe ich mich verändert, seitdem ich hier in der Provinz wohne. Natürlich bin ich kein von Grund auf neuer Mensch geworden. Ich habe lediglich mein Verhalten angepasst. Insofern glaube ich, dass der Wohnort einen gewissen Einfluss auf uns Menschen ausübt. Das spiegelt zum Beispiel die Art sich zu kleiden wider.… Vollständiger Artikel

Beginn einer Freundschaft

Um mich herum gebären die Frauen ein Kind nach dem anderen. Drei Kinder sind keine Seltenheit, einige haben sogar vier, fünf. Vor zehn Jahren kannte ich eine junge Frau, die bereits fünf Kinder hatte, zwei Teenager und drei Kleinkinder. Sie war nett und hilfsbereit, aber ihr haftete auch etwas Asoziales an wegen der vielen Kinder.… Vollständiger Artikel

Schreibblockade?

Um meine Schreibambitionen zu professionalisieren, habe ich mir extra dieses sonnengelbe Buch aus den USA bestellt: „Writing Fiction – The practical guide…“! Seitdem hapert’s.

Statt drauflos zu schreiben, soll ich nun gaaanz genau über meine Protagonisten und Antagonisten nachdenken, zum Beispiel:

  • „What is in your Character’s refrigerator right now? […] In her garbage can?“
  • „Look at your character’s feet.
Vollständiger Artikel

Die Möglichkeit eines anderen Lebens

In letzter Zeit habe ich häufig an die Möglichkeit eines anderen Lebens gedacht. Nicht dass ich unzufrieden mit meinem jetzigen wäre, nein! Ein besseres Leben als mein eigenes kann ich mir kaum vorstellen. Bloß, dieser Typ hat mich nachdenklich gemacht.

Ich treffe ihn täglich auf der Arbeit, besser gesagt kurz zuvor: in der Tiefgarage.… Vollständiger Artikel

Dorfbums

Die Integration nimmt Fahrt auf! Nach knapp zwei Jahren Brandenburg waren wir nun zu unserem ersten Dorfbums eingeladen. Trotzdem waren wir alles andere als begeistert über die Einladung. Dorfbumsen hatten wir bis dato schon von Ferne beigewohnt. Unsere Nachbarn veranstalten hin und wieder einen. Für uns hatte das immer den Anschein, als handele sich dabei um Familienfeiern unter Asozialen.… Vollständiger Artikel

« Ältere Beiträge

© 2018 Miss Minze

Theme von Anders NorénHoch ↑