Ein Garten- & Geschichtenblog

Schlagwort: Soziologie

Degeneration

Kurzgeschichte

Teil 1

Wir wohnten in einem Neubaugebiet, inmitten einer Ebene. Schulen und Geschäfte waren zwei Kilometer entfernt. Die Nachbarn sahen wir nur abends. Am Wochenende wuschen sie ihr Auto oder schraubten in der Garage Regale zusammen. Es war ein vager Ort, wo der Blick sich an nichts festhalten konnte und man den Eindruck hatte, ohne Gefühle und Gedanken im luftleeren Raum zu schweben.

Vollständiger Artikel

Degeneration

Kurzgeschichte

Teil 2

„Vielleicht schaffe ich mir einen Hund an.“
„Klar, die Kinder würden das sicher mögen.“
„Ja, die auch. Vor allem aber brauche ich einen Vorwand, um rauszugehen. Die Leute gucken blöd, wenn ich allein durchs Dorf laufe.“
„Welche Leute?“ Ich drehe demonstrativ den Kopf hin und her. Sie lacht.… Vollständiger Artikel

Der Mensch, eine Ware

Gedanken über „Leben als Konsum“, von Zygmunt Bauman

Ausgerechnet das Zitat eines anderen hat mich in diesem Buch von Zygmunt Bauman am meisten berührt:

Als potentiell Besitzende werden Sie Langeweile und Überdruß empfinden an: Ihrer Arbeit, Ihren Freunden, Ehepartnern, Liebhabern, am Blick aus Ihrem Fenster, an Mobiliar oder Tapeten Ihres Zimmers, an Ihren Gedanken, an sich selbst.

Vollständiger Artikel

Anschluss zu finden ist schwer

Vor etwa zwei Monaten habe ich mich in „Rätselhafte Hinterwäldler“ einem Thema gewidmet, das mich beschäftigt, seitdem ich ins Berliner Umland gezogen bin: Wie Zugezogene von Ansässigen aufgenommen bzw. wahrgenommen werden. Damit meinte ich nicht nur Leute, die schon seit Generationen im selben Ort leben, sondern zudem all jene Einwohner, die sich bereits eingelebt haben und somit Teil eines Netzwerks geworden sind.… Vollständiger Artikel

© 2020 Miss Minze

Theme von Anders NorénHoch ↑