Miss Minze

Ein Garten- & Geschichtenblog

Schlagwort: Pflanzen für trockene Standorte

Verwechslungsgefahr!

Nur dem Namen nach minzig?: Die Blaue Bergminze

Neulich beim Samenkauf musste es schnell gehen. Ich las „Bergminze“ und dachte an die typisch durftenden Kräuter, die man frisch oder getrocknet dazu verwenden kann, einen magenfreundlichen Tee aufzubrühen. Genau das Richtige für mein Kräuterbeet, also her damit!

Ich kaufte, säte, die Samen keimten, wuchsen schnell zu prächtigen Pflanzen heran, die ich bald schon in mein Kräuterbeet hinauspflanzte (gestern war das, Februar!!!).… Vollständiger Artikel

Sonnenanbeter im Garten

Pflanzen mit geringem Wasserbedarf

Ich habe lange keinen so wunderbaren Sommer wie den im letzten Jahr (2018) erlebt. Dass Outdoor-Aktivitäten wie Schwimmbad oder Sport von etwaigen Wolkenbrüchen gestört oder gar unterbrochen würden, war ausgeschlossen. Leider hat die Hitze meinem Garten jedoch ganz schön zugesetzt. Grün war der Rasen zuletzt im Frühjahr.… Vollständiger Artikel

Beruhigend: Lavendel

Lavendel erinnert mich immer an eines der traurigsten Bücher, das ich je gelesen habe: „Der weiße König“ von György Dragomán. Leider hat die Pflanze in diesem Roman keinen guten Stand, denn der Antagonist reibt sich täglich mit Lavendelsalbe ein, so dass sein ganzes Haus danach riecht. Wenn sein Enkel ihn besucht, schlägt ihm stets der Lavendelduft entgegen und verursacht Übelkeit in ihm.… Vollständiger Artikel

Indianernessel: die vielseitige Staude

Ein Genuss in vielerlei Hinsicht – die Monarda-Sorten bereichern jeden Garten

Ihre Blüte erinnert an die Perücke von Tina Turner. Trotzdem (oder gerade deshalb) wollte ich sie unbedingt im Garten haben, die Indianernessel (Monarda), auch Wilde Bergamotte oder Goldmelisse genannt. Die aus Nordamerika stammende Staude ist nämlich pflegeleicht. Sie verträgt  Trockenheit, blüht aber dennoch üppig und wird – je nach Sorte – sehr hoch: Bis zu 120 cm.… Vollständiger Artikel

Meine allerliebsten Pflanzen: die Heidenelke

Erinnert ihr euch, wie kürzlich halb Berlin unter Wasser stand, weil es zwei Tage lang wie aus Eimern geschüttet hat? So viel Wasser kam auch hier vom Himmel, schließlich wohne ich nur 45 Minuten südlich der Bundeshauptstadt. Überschwemmt wurde hier allerdings rein gar nichts, denn die Wassermassen wurden ratzfatz vom Sandboden verschluckt.Vollständiger Artikel

Mein Pflanzplan für ein Staudenbeet im Heidegarten

Ach, was sieht mein Garten nackt aus im Winter! Das liegt nicht nur am fehlenden Laub der Bäume, sondern auch an der spärlichen Bepflanzung.

Ein paar Büsche & Bäume habe ich zwar schon gepflanzt, doch die sind noch klein und unscheinbar – ein Zustand, an dem sich wohl auch in den nächsten 2-3 Jahren wenig ändert.… Vollständiger Artikel

Ein Staudenbeet im Präriegarten-Stil: Das möchte ich haben!

Mein Vorhaben: einen Gräser Garten anlegen – im Präriegarten-Stil
Der Präriegarten setzt sich – zum Glück – nicht nur aus Ziergräsern zusammen. Er verfügt über zahlreiche (pflegeleichte Stauden, die Farbe in den Garten zaubern. Für meinen Pflanzplan (siehe unten) habe ich deshalb allerlei Blumen zusammengestellt und nur auf eine Sorte Gras zurückgegriffen.… Vollständiger Artikel

Gartengestaltung mit Gräsern

Wer meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, der weiß, dass mein Garten eine ganz schöne Vielfalt an Standortbedingungen aufweist: Im Vorgarten zum Beispiel herrschen optimale Bedingungen für einen Heidegarten, neben dem Haus ist es schattig und auf der Terrasse wird’s im Sommer richtig heiß. Denn hier verschattet (noch) kein Baum das Areal, auf dem wir zunächst Rasen ausgerollt haben.… Vollständiger Artikel

Robuste Sträucher für den pflegeleichten Garten

Wann hat es das letzte Mal geregnet? -Vor drei Wochen oder vier, fünf? Ich weiß es nicht mehr, doch eines ist gewiss: Ich wohne in einer der trockensten Regionen Deutschlands: Brandenburg. Den gesamten Sommer über gab es nicht einmal eine Handvoll Regentage.

Das freut mein Ausflüglerherz, lässt meine Gärtnerseele jedoch trauern.… Vollständiger Artikel

© 2019 Miss Minze

Theme von Anders NorénHoch ↑