Miss Minze

Ein Garten- & Geschichtenblog

Kategorie: Jenseits des Gartens (Seite 2 von 7)

Willkommen in Z. (Fortsetzung)

Eines Tages – mittlerweile waren fast zwei Jahre in Z. um – erzählte mir Nele, dass es nun doch ein Mädchen in ihrer Gruppe gab, das sich nicht scheute, neben ihr Platz zu nehmen und sogar mit ihr zu sprechen. Dieses Mädchen hieß Jana, und wie sich später herausstellte, war Jana kurz zuvor von ihrer besten Freundin durch ein anderes Kind ersetzt worden.… Vollständiger Artikel

So ist das Leben

Das Vorteilhafte dieses überaus hässlichen Monats März ist ja, dass er genügend Gelegenheiten bietet, zu lesen. Also habe ich mir gleich mehrere Bücher bestellt, die kürzlich in den Feuilletons der großen Tageszeitungen besprochen und in den höchsten Tönen gelobt wurden. Eines davon: „Anything is Possible“ von Elizabeth Strout. Die Schriftstellerin hat sogar den Pulitzer Preis gewonnen, eine der höchsten Auszeichungen für Medienschaffende in den USA.… Vollständiger Artikel

Kathedrale

Kurzgeschichte

Es gibt Momente im Leben, da überrascht man sich noch selbst. Ich war wirklich erstaunt, als ich den Kater am Schwanz packte und ihn gegen die Wand schleuderte. Tatsächlich empfand ich sogar ein wenig Angst vor mir selbst. In der nächsten Sekunde jagte ich ihm wieder hinterher, denn er hatte scheinbar keine Verletzung davongetragen.… Vollständiger Artikel

Wünsch dir was

Eine Blog Challenge

Wünsche oder Träume, einige nennen sie sogar Lebenstraum, trägt jeder in sich. Es sind die stillen Sehnsüchte, die auf Erfüllung warten. Viele davon werden niemals wahr.

Gestern habe ich allerdings eine erschreckende Feststellung gemacht: Ich habe keinen Wunschtraum mehr. Ehrlich. Ich habe hin- und herüberlegt, was ich mir wünschen würde, wenn ich denn könnte.… Vollständiger Artikel

Bücher für Kinder & Kindgebliebene

Wie gut, dass ich Kinder habe. So komme ich auch als Erwachsene immer wieder in den Genuss, Kinderbücher zu lesen. Einige wenige Kinderbuchperlen schaffen es nämlich, die Essenz des (gesellschaftlichen) Lebens in wenige Bilder – und noch weniger Text zu fassen. Bei vielen von ihnen habe ich sogar das Gefühl, sie wurden in erster Linie für all jene geschrieben, die vorlesen, gar nicht so sehr für die Kinder.… Vollständiger Artikel

Die Welt ist ein Dorf

Inzwischen machen die Leute ja nicht mal mehr auf, wenn es bei ihnen klopft. In meinem Dorf gibt es einen E-mail-Verteiler, über den sich die Nachbarn warnen, wenn irgendwo ein Transporter parkt. Man könnte meinen, das Dorf läge in Syrien. Und dabei ist es diese kleine reiche Enklave, in der nichts passiert.

Vollständiger Artikel

Vom Suchen und Finden

Gestern kam ich auf die glorreiche Idee, auf ebay Kleinanzeigen nach einem Nebenjob zu suchen. Da ich mich nicht festlegen wollte, habe ich geschrieben, dass ich für „Vieles offen“ bin. Damit meinte ich Branchen und Berufe. Ich wollte einfach mal schauen, was der Arbeitsmarkt so hergibt.

Tatsächlich habe ich wahnsinnig viel Feedback erhalten, obwohl ich rein gar nichts zu meiner Person gesagt habe: Weder Alter noch Berufserfahrung, nicht mal ein Foto habe ich eingestellt.… Vollständiger Artikel

Kommentieren erlaubt :)

Ihr könnt die Inhalte auf Miss Minze nun wieder kommentieren, da ich die Kommentarfunktion auf meinem WordPress-Blog freigeschaltet habe. Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO), die im Mai dieses Jahres in Kraft getreten sind, habe ich die Kommentarfunktion unterdrückt, weil mir nicht ganz klar war, wie ich mit den durchs Kommentieren übermittelten Daten umgehen soll.… Vollständiger Artikel

Bin ein wenig spät dran. Schließlich erschien das Interview mit Juli Zeh schon am Sonntag im Tagesspiegel. Ich will auch gar nicht groß herumlamentieren. Durchlesen kann es sich jeder selbst.

 

Der Grund, weshalb ich das Ende des Interviews abfotografiert und hier veröffentlicht habe, liegt schlicht und ergreifend darin, dass mir Frau Zeh an dieser Stelle zu 100% aus dem Herzen spricht.… Vollständiger Artikel

Und denke an Lucia Berlin

Immer wenn ich kurz davor bin, meine Freiheit zu verlieren, werde ich wehmütig. Dabei weiß ich sie ansonsten überhaupt nicht zu schätzen. Jetzt zum Beispiel scheint die Sonne gedämpft durch einen zarten Nebelschleier, der zwischen den Baumwipfeln hängt. Ein perfekter Moment für einen Spaziergang durch den Wald. Doch ich bleibe am Schreibtisch sitzen und schaue nur aus dem Fenster, als reiche das bereits.… Vollständiger Artikel

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 Miss Minze

Theme von Anders NorénHoch ↑