Miss Minze

Ein Gartenblog

Kategorie: Rasen anlegen

Das Surren der Rasenmäher

Ich habe die Menschen um mich herum noch nie ein Buch in die Hand nehmen und darin lesen sehen. Nie. Wirklich nicht.

Sie tun Vieles im Garten: Rauchen, Essen, Gärtnern, im Pool planschen, Grillen, mit ihren Kindern spielen. Aber lesen? -Nein.

Ich frage mich manchmal, ob sie jemals nachdenken. Und zwar nicht darüber, ob der Rasen gedüngt werden müsste, sondern über, tja, Existentielles eben.… Vollständiger Artikel

Wenn du diesen Beitrag mochtest, dann sei doch so lieb und teile ihn in den sozialen Medien:

Das Gras wächst – endlich!

Nichts könnte leichter sein?: Rasen säen

Nach acht Tagen keimte sie endlich – meine frisch gesäte Rasensaat. Da sie länger als sonst brauchte, dachte ich schon, dass sie diesmal nichts würde. Zumal die Nächte teilweise schon so kalt waren, dass sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt näherten! Das ist bekanntlich ein No-Go für Rasensamen>>

Ihr wundert euch sicherlich, weshalb ich mich schon in meinem dritten Beitrag dem Rasen widme.… Vollständiger Artikel

Wenn du diesen Beitrag mochtest, dann sei doch so lieb und teile ihn in den sozialen Medien:

Ist Rollrasen teurer als Rasensaat?

Momentan kreisen meine Gedanken vornehmlich um Gras. 😉 Schon vergangene Woche habe ich euch von meinen „Rasensaat-Experimenten“ berichtet. Ich weiß: total spießig.  Aber ich verfüge einfach über so viel Fläche in meinem Garten, die ich anderweitig nicht so schnell grün kriege.

Klar, ich könnte auch überall Bodendecker und Stauden pflanzen, aber davon müsste ich so viele kaufen, dass ich einen Kredit aufnehmen müsste!… Vollständiger Artikel

Wenn du diesen Beitrag mochtest, dann sei doch so lieb und teile ihn in den sozialen Medien:

Erstmal Rasen: Im Herbst wird ausgesät

Gleich vorweg: Eine Perfektionistin bin ich nicht. Ob mein Rasen in der sommerlichen Hitze gelbe Stellen bekommt? –Sei’s drum. Wiesenblumen und Moos? Sehr willkommen. Hauptsache, es wächst und blüht, denn ein „Außenteppich“ ist in meinen Augen unabdingbar.

Vorteile eines Rasens

Warum? –Wir haben’s (aus Faulheit) über Monate ohne Rasen versucht und festgestellt: Der ganze Sand und Staub, den wir Tag für Tag ins Haus trugen, ging uns einfach auf die Nerven.… Vollständiger Artikel

Wenn du diesen Beitrag mochtest, dann sei doch so lieb und teile ihn in den sozialen Medien:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen